Skip to main content

Schüßler-Salz Nr. 3: 20 Wirkungen und 10 Zeichen für einen Mangel

Schüßler-Salz Nr. 3 im Überblick

Ferrum phosphoricum D12 (Eisenphosphat) ist das dritte der originalen Schüßler-Salze. Es unterstützt die Gefäße, den Darm und das Blut und kann als wichtiges Erste-Hilfe-Mittel dienen. Wir stellen dir die wichtigsten Wirkungen und Mangelzeichen des Salzes vor.

Ferrum phosphoricum (Eisenphosphat) – das Salz für mehr Energie

Mehr Energie mit Ferrum phosphoricum (Eisenphosphat)

Schüßler-Salze helfen auf sanfte Weise, die Balance zwischen den unterschiedlichen Mineralsalzen im Körper wieder herzustellen. Wenn du auf diese Weise Mängel ausgleichst, können sich viele körperliche und seelische Probleme bessern.

Eisenphosphat ist besonders wichtig beim Transport von Sauerstoff in die Zellen. Es unterstützt die roten Blutkörperchen dabei, Sauerstoff festzuhalten und auf diese Weise die Zellen zu versorgen. Je mehr Sauerstoff die Zellen zur Verfügung haben, umso besser können sie Nährstoffe verwerten und ihre Aufgaben erfüllen. Ferrum phosphoricum hilft dabei, die Zellen gut zu versorgen und den Energiehaushalt spürbar zu verbessern. Außerdem kann es das Immunsystem stärken und die Wundheilung fördern.

Zeichen für einen möglichen Mangel

Es gibt einige Anzeichen, die auf einen Mangel von Eisenphosphat hinweisen. Im Folgenden haben wir einige Symptome aufgelistet. Wenn einige von ihnen auf dich zutreffen, sollstest du eine Anwendung von Schüßler-Salz Nr. 3 in Erwägung ziehen. Lasse dich dazu von einem Heilpraktiker oder Apotheker beraten.

  1. Du neigst du Infekten, zum Beispiel Erkältungen.
  2. Kleine Wunden entzünden sich schnell. Generell neigst du zu Entzündungen wie Mittelohrentzündung, Sehnenscheidenentzündung oder Zahnfleischentzündung.
  3. Du bekommst leicht Fieber.
  4. Du kannst dich nicht gut konzentrieren und hast manchmal Schwierigkeiten, dir Dinge zu merken.
  5. Deine Stirn, Wangen und Ohren sind leicht rötlich, die Nase ist eher blass. Unter den Augen, vor allem im inneren Augenwinkel, liegen dunkle Schatten.
  6. Deine Haut und deine Haare sind trocken und spröde.
  7. Du bist schnell erschöpft und müde. Außerdem bist du häufig nervös und unruhig.
  8. Du neigst zu Perfektionismus und möchtest deine Aufgaben besonders gewissenhaft erledigen.
  9. Du bist sehr hilfsbereit, überforderst dich aber immer wieder selbst und verzettelst dich dann mit deinen Aufgaben. Du hast häufig das Gefühl, über deine körperlichen und seelischen Grenzen hinauszugehen. Mehr Informationen über das Helfersyndrom findest du hier.
  10. Deine Beschwerden bessern sich im Liegen und durch kühle Auflagen. Sie werden abends und nachts schlimmer. Auch durch Berührung oder Bewegung verschlechtern sich die Symptome.

Wirkungen von Schüßler-Salz Nr. 3

Ferrum phosphoricum D12 kommt bei unterschiedlichen Beschwerdebildern infrage. Wir haben verschiedene Wirkungen des Salzes für dich aufgelistet.

Bei Entzündungen

Entzündungen in der Anfangsphase reagieren oft gut auf Ferrum phosphoricum. Das gilt zum Beispiel für Mittelohrentzündungen, Nebenhöhlenentzündungen. Zahnfleischentzündungen oder Sehnenscheidenentzündungen. Wichtig ist, Schüßler-Salz Nr. 3 so früh wie möglich einzunehmen. Ist die Entzündung erst einmal weiter fortgeschritten, wirkt es nicht mehr so gut und es müssen andere Mittel zum Einsatz kommen.

Bei Erkältungen

Schüßler-Salz Nr. 3 bei Erkältungen

Gerade in der kalten Jahreszeit ist Schüßler-Salz Nr. 3 ein wichtiger Helfer. Sobald du merkst, dass eine Erkältung im Anflug ist, kannst du Ferrum phosphoricum einnehmen. Mit ein wenig Glück kommt der Infekt dann gar nicht erst zum Ausbruch oder er nimmt zumindest einen milderen Verlauf.

Bei Fieber

Du kannst niedriges Fieber bis etwa 38,8 Grad Celsius gut mit Ferrum phosphoricum behandeln. Steigt das Fieber höher, sind andere Mittel angezeigt. Bei unklarem Fieber, das längere Zeit anhält oder schnell sehr hoch steigt, solltest du einen Arzt um Rat fragen, um die Ursachen herauszufinden.

Bei Verletzungen

Schürfwunden, Schnittverletzungen, Verbrennungen oder andere Wunden heilen in vielen Fällen besser, wenn du zur Unterstützung Ferrum phosphoricum einnimmst. Das Schüßler-Salz Nr. 3 kann die Gefahr von Entzündungen und Wundheilungsproblemen verringern. Trotzdem müssen größere Wunden natürlich gut gereinigt und versorgt werden. Sprich deshalb vor allem bei größeren Verbrennungen oder stark blutenden Wunden mit einem Arzt.

Gegen pulsierende Schmerzen

Pulsierende Kopf-, Ohren- oder Zahnschmerzen können durch Schüßler-Salz Nr. 3 gelindert werden. Vor allem wenn die Schmerzen plötzlich auftreten, ist Ferrum phosphoricum ein gutes Erste-Hilfe-Mittel. Bessern sich die Beschwerden nicht, solltest du natürlich trotzdem einen Arzt aufsuchen.

Bei Muskelkater

Ferrum phosphoricum bei Muskelkater

Muskelkater nach körperlicher Bewegung kennt wohl jeder. Die Schmerzen sind zwar unangenehm, aber nicht schädlich. Vermutlich stammen sie von winzigen Verletzungen im Muskel, die innerhalb weniger Tage von selbst abheilen. Unterstützen kannst du die Heilung mit Schüßler-Salz Nr. 3. Es kann helfen, die Zellen besser mit Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen, wodurch die Heilung beschleunigt wird.

Für Sportler

Generell eignet sich Schüßler-Salz Nr. 3 gut für alle Menschen, die sportlich aktiv sind. Mit Eisen unterstützt du deinen Körper, mit den Belastungen besser fertigzuwerden und jede einzelne Zelle intensiver mit Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen.

Bei Verdauungsbeschwerden

Schüßler-Salz Nr. 3 kann auch bei plötzlich auftretenden Verdauungsbeschwerden ein gutes Erste-Hilfe-Mittel sein. Es ist empfehlenswert, wenn Durchfälle oder Verstopfungen auftreten. Auch bei akuten Magenerkrankungen mit Übelkeit und Erbrechen kann Ferrum phosphoricum hilfreich sein. Allerdings solltest du bei länger anhaltenden Verdauungsbeschwerden einen Arzt um Rat fragen. Ferrum phosphoricum kannst du dann unterstützend zur empfohlenen Therapie einnehmen.

Bei Eisenmangel

Besonders Frauen leiden nicht selten unter einem Eisenmangel im Blut. Folgen sind Müdigkeit, Blässe und Infektanfälligkeit. Bei einem starken Eisenmangel ist es häufig nötig, Eisenpräparate einzunehmen oder zumindest die Ernährung anzupassen. Ferrum phosphoricum kann dabei zusätzlich eine gute Unterstützung sein: Es hilft dem Körper, das Eisen schneller aufzunehmen und die leeren Speicher leichter wieder aufzufüllen.

Bei Insektenstichen

Bienen- und Wespenstiche können sehr unangenehm sein, und auch Mückenstiche werden schnell zur Qual. Ferrum phosphoricum kann das Jucken und Brennen verringern und die Heilung beschleunigen. Gerade für Kinder ist es ein gutes Mittel bei Insektenstichen. Vorsicht jedoch bei einer Allergie: Hier reicht das Schüßler-Salz nicht aus und du solltest dich um ein Notfallset kümmern, das du bei einer allergischen Reaktion einsetzen kannst.

Bei Ohrgeräuschen

Schüßler-Salz Nr. 3 bei Ohrgeräuschen

Durch Stress oder zu laute Geräusche kann es zu Ohrensausen oder -pfeifen kommen. Diese Form von Ohrgeräuschen nennt man Tinnitus. Um sie wieder loszuwerden, sollte die ärztliche Behandlung nicht zu lange hinausgezögert werden. Gehe deshalb bei Ohrgeräuschen nach einigen Tagen zum Arzt. Zunächst kannst du aber versuchen, ob du sie mit Ferrum phosphoricum eindämmen kannst. Auch während einer Tinnitus-Behandlung ist Schüßler-Salz Nr. 3 eine gute Unterstützung.

Für ein verbessertes Immunsystem

Die Abwehrkräfte des Körpers funktionieren nach einem komplizierten System mit vielen Faktoren. Je besser die einzelnen Teilnehmer des Immunsystems zusammenspielen, umso stärker sind die Abwehrkräfte. Und das bedeutet, wir sind so gut wie möglich gegen schädliche Einflüsse wie Krankheitserreger geschützt. Wichtige Maßnahmen zur Steigerung des Immunsystems sind Sport, genügend Schlaf und eine ausgewogene Ernährung. Aber auch die Versorgung der Zellen mit Nährstoffen spielt eine wichtige Rolle. Hier kann Ferrum phosphoricum hilfreich sein: Vorbeugend eingenommen kann es das Immunsystem stärken und die Gefahr von Erkältungen und anderen Infektionen reduzieren.

Bei Heuschnupfen

Heuschnupfen kann sehr lästig sein und die warme Jahreszeit regelrecht zur Qual machen. Schüßler-Salz Nr. 3 kann dazu beitragen, die Symptome der Pollenallergie zu lindern. Dazu solltest du es schon vorbeugend vor der Blühsaison einnehmen.

Bei Durchblutungsstörungen

Wenn du unter Durchblutungsstörungen mit kalten Händen und Füßen leidest, kannst du Schüßler-Salz Nr. 3 unterstützend zur Therapie einnehmen.

Bei niedrigem Blutdruck

Im Gegensatz zu Bluthochdruck ist niedriger Blutdruck nicht schädlich. Er kann für die Betroffenen aber zu einer großen Belastung werden, weil sie sich müde und kraftlos fühlen. Auch Schwindelgefühle treten bei niedrigem Blutdruck häufig auf. Wenn der Schwindel sehr stark ist oder du zu plötzlicher Ohnmacht neigst, solltest du einen Arzt aufsuchen, um andere Ursachen auszuschließen. Eine sanfte Methode, um den zu niedrigen Blutdruck etwas zu erhöhen, kann Schüßler-Salz Nr. 3 sein.

Bei Sonnenbrand

Sonnenbrand kennt wohl jeder: Nach zu viel Sonneneinstrahlung ist die Haut gereizt und rot. Im schlimmsten Fall bilden sich sogar Blasen und die Haut schält sich. Generell solltest du Sonnenbrände möglichst vermeiden. Wenn es doch einmal so weit gekommen ist, kannst du die Heilung mit Ferrum phosphoricum unterstützen.

Bei Alltagsstress

Schüßler-Salz Nr. 3 bei Alltagsstress

Wenn du das Gefühl hast, in deinen Alltagsaufgaben regelrecht zu ersticken, dann kann Ferrum phosphoricum für dich hilfreich sein. Schüßler-Salz Nr. 3 erleichtert es dir, strukturierter vorzugehen und die unerledigten Aufgaben abzuarbeiten, damit du wieder leichter vorankommst. Außerdem unterstützt dich Ferrum phosphoricum dabei, Ballast loszuwerden und unnötige Aufgaben oder Dinge über Bord zu werfen.

Gegen Erschöpfung

Viele Menschen mit einem Mangel an Eisenphosphat fühlen sich müde, erschöpft und antriebslos. Schüßler-Salz Nr. 3 kann ihnen helfen, körperlich und seelisch wieder in Bewegung zu kommen.

Bei Burn-out

Wenn sich Alltagsstress und Überforderung über lange Zeit anstauen, kann das Burn-out-Synrom entstehen. Es ist mit der Depression verwandt und kann die Betroffenen massiv in ihrem Leben beeinträchtigen. Neben anderen Maßnahmen kann Ferrum phosphoricum die Beschwerden bessern, für mehr Entspannung sorgen und die Betroffenen befähigen, ihr Leben neu zu strukturieren. Noch besser ist es natürlich, du beugst dem Burn-out-Syndrom vor und lässt es gar nicht erst entstehen. Auch dafür kann Schüßler-Salz Nr. 3 eine Unterstützung sein.

Bei Gedächtnis- und Konzentrationsproblemen

Bei andauernder Überforderung im Leben leiden auch die geistigen Fähigkeiten. Eine schlechte Versorgung der Zellen verstärkt das Problem noch. Schüßler-Salz Nr. 3 kann helfen, Konzentrationsprobleme und Gedächtnisschwäche zu lindern.

Hinweise zur Anwendung von Ferrum phosphoricum

Schüßler-Salz Nr. 3 richtig anwenden

Im Gegensatz zu den meisten anderen Schüßler-Salzen wird Ferrum phosphoricum in der Potenz D12 eingenommen.

Eine beliebte Kombination mit anderen Schüßler-Salzen ist diese: Morgens nimmst du Ferrum phosphoricum (Nr. 3) ein, mittags Kalium sulfuricum (Nr. 6) und abends Magnesium phosphoricum (Nr. 7). Diese Kur kann das Immunsystem stärken und Erkältungen vorbeugen.

Es sind keine Nebenwirkungen bei der Einnahme von Schüßler-Salz Nr. 3 bekannt. Bei einer Glutenunverträglichkeit solltest du glutenfreie Tabletten einsetzen. Bei einer Laktoseunverträglichkeit kannst du alternativ auf Tropfen zurückgreifen (fünf Tropfen entsprechen einer Tablette).

Dosierung von Ferrum phosphoricum D12

Die Dosierung von Ferrum phosphoricum kann sehr stark variieren: Bei lang anhaltenden Problemen nimmst du zwischen einer und sechs Tabletten pro Tag ein. In Akutfällen kann die Dosierung deutlich ansteigen, bis zu einer Tablette alle zehn Minuten. Eine so große Menge solltest du jedoch mit einem Heilpraktiker, Arzt oder Therapeuten absprechen.

Darüberhinaus eignen sich auch Ferrum phosphoricum Globuli zur Einnahme. Globuli sind kleine Streukügelchen, die in der Homöopathie zum Einsatz kommen. Diese sind in der Apotheke erhältlich. Dort kannst du dich auch über die Dosierung der Kügelchen informieren.

Zusätzlich zu den Tabletten kannst du auch Cremes und Salben mit Ferrum phosphoricum anwenden. Das empfiehlt sich besonders bei Hautproblemen wie Insektenstichen oder leichtem Sonnenbrand. Bei offenen Wunden oder größeren Verbrennungen solltest du die Cremes jedoch nicht einsetzen.

Einnahme von Ferrum phosphoricum D12 unterstützen

Einige Nahrungsmittel können die Wirkung von Schüßler-Salz Nr. 3 unterstützen. Dazu gehören:

  • Vollkornprodukte
  • Milch und Milchprodukte
  • Fleisch und Fisch
  • Eier
  • Nüsse, Getreidekeime und Sojaprodukte
  • grünes Gemüse wie Salat oder Spinat, außerdem frische Kräuter
  • Erbsen und Linsen
  • Erdbeeren, Brombeeren, Zwetschgen und Datteln

Eine gesunde Ernährungsweise und ausreichend Sport ist essentiell für eine optimale Funktionsweise des Körpers. Die Einnahme von Schüßler-Salzen kann einen gesunden Lebensstil unterstützen.

16 votes, average: 4,50 out of 516 votes, average: 4,50 out of 516 votes, average: 4,50 out of 516 votes, average: 4,50 out of 516 votes, average: 4,50 out of 5 (16 votes, average: 4,50 out of 5)
You need to be a registered member to rate this.
Loading...

Auch interessant