Skip to main content

Schüßler-Salz Nr. 9: 19 Wirkungen und 11 Zeichen für einen Mangel

Schüßler-Salz Nr. 9 im Überblick

Natrium phosphoricum ist das neunte der originalen Schüßler-Salze. Es wirkt unter anderem positiv auf den Stoffwechsel und reguliert den Säure-Basen-Haushalt. So kann es unter anderem bei Hautproblemen, Übersäuerung, Verdauungsproblemen und rheumatischen Beschwerden helfen. Wir klären dich über die Wirkungen und Anwendung des Salzes auf.

Natrium phosphoricum – das Salz für den Stoffwechsel

Natrium phosphoricum für den Stoffwechsel

Schüßler-Salz Nr. 9 ist immer dann gefragt, wenn der Stoffwechsel Unterstützung braucht. Vor allem für den Säure-Basen-Haushalt wirkt es ausgleichend. Damit löst es unterschiedliche Symptome auf, die mit Übersäuerung des Körpers im Zusammenhang stehen. Natrium phosphoricum kann zum Beispiel Kohlensäure im Körper binden oder Harnsäure in Harnstoff umwandeln. Außerdem gilt es als eines der wichtigen „Abnehmsalze“ und ist deshalb für übergewichtige Menschen gut geeignet.

Zeichen für einen möglichen Mangel

Es gibt einige Anzeichen, die mit einem Mangel an Natrium phosphoricum im Zusammenhang stehen. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Symptome für dich aufgelistet. Wenn einige der Symptome auf dich zutreffen, kannst du eine Anwendung des neunten Schüßler-Salzes in Erwägung ziehen.

  1. Du hast unreine Haut mit Pickeln und Mitessern.
  2. Die Haut im Gesicht ist eher fettig und zeigt große Poren.
  3. Du leidest unter Übergewicht, das du nicht in den Griff bekommst.
  4. Du hast Verdauungsprobleme, zum Beispiel häufiges Aufstoßen, Sodbrennen oder Magenschleimhautentzündung.
  5. Du fühlst dich oft müde, obwohl du genug geschlafen hast. Oder: Du kannst abends schlecht einschlafen und bist deshalb müde.
  6. Du hast rheumatische Beschwerden oder Gicht.
  7. Du hattest schon einmal Gallensteine.
  8. Du hast Heißhunger auf Brot, Kuchen und Süßigkeiten.
  9. Du ärgerst dich häufig über Kleinigkeiten und kommst mit anderen Menschen nicht immer gut zurecht.
  10. Du fühlst dich selbst minderwertig und hast ein schwaches Selbstvertrauen.
  11. Deine Beschwerden verbessern sich durch Licht, Wärme und Ruhe. Bei feuchter Kälte, bei Wetterwechseln und nach zu reichhaltigen Speisen werden sie schlechter.

Wirkungen von Schüßler-Salz Nr. 9

Wirkungen von Schüßler-Salz Nr. 9

Übersäuerung, Verdauungsprobleme, Übergewicht, Hautprobleme – Natrium phosphoricum hat viele Anwendungsgebiete. Wir haben die wichtigsten für dich aufgelistet.

Bei chronischer Übersäuerung

Der Säure-Basen-Haushalt erhält den pH-Wert im Körper und sorgt für ein Gleichgewicht zwischen Basen und Säuren. Durch ungünstige Ernährung, Stress und andere Faktoren kann der Säure-Basen-Haushalt jedoch aus der Balance geraten. Der Körper muss dann mit einem Übermaß an Säuren zurechtkommen.

Vor allem der Verzehr von vielen tierischen Eiweißen ist hier ein Problem. Die Übersäuerung belastet den Körper und kann zu unterschiedlichen Erkrankungen und Beschwerden führen. Besonders in Stresssituationen und bei schlechter Ernährung kannst du mit Schüßler-Salz Nr. 9 deinen Körper unterstützen und ihm helfen, Säuren abzubauen.

Gegen Akne

Unreine, fettige Haut mit Pickeln und Mitessern spricht oft gut auf Schüßler-Salz Nr. 9 an. Du kannst Natrium phosphoricum einerseits innerlich einnehmen, andererseits aber auch eine Creme anwenden. Achte allerdings darauf, dass diese nicht zu fettig ist und dass du sie nur dünn aufträgst.

Bei Verdauungsbeschwerden

Natrium phosphoricum bei Verdauungsbeschwerden

Saures Aufstoßen, Sodbrennen, Blähungen, Magenkrämpfe und sauer riechender Durchfall können mit einem Überschuss an Säuren und Fetten zusammenhängen. Schüßler-Salz Nr. 9 kann deshalb bei diesen Verdauungsbeschwerden deutliche Linderung bringen. Wenn die Symptome jedoch häufiger auftreten, sich plötzlich massiv verschlechtern oder nach einigen Tagen nicht verschwinden, solltest du einen Arzt aufsuchen. Dieser kann die genauen Ursachen der Probleme herausfinden und eventuell eine medikamentöse Behandlung einleiten. Schüßler-Salz Nr. 9 kann diese Therapie sinnvoll unterstützen.

Bei Magenschleimhautentzündung

Bei einer Magenschleimhautentzündung (Gastritis) liegt häufig ein Übermaß an Magensäure vor. Dieses kann durch Schüßler-Salz Nr. 9 reduziert werden, sodass die Entzündung schneller abklingt. Wichtig sind außerdem eine schonende Ernährung und der Verzicht auf Alkohol, bis die Magenschleimhautentzündung vollkommen abgeklungen ist. Auch ein Medikament zum Magenschutz kann notwendig sein.

Bei Gicht

Gicht ist eine Stoffwechselerkrankung, bei der Harnsäurekristalle in den Gelenken eingelagert werden. Die Krankheit verläuft in Schüben und geht mit Schmerzen und Gelenkverformungen einher. Außerdem können die Nieren stark geschädigt werden. Gicht sollte wegen der drohenden Gefahr einer Niereninsuffizienz immer ärztlich behandelt werden. Als Unterstützung kann Schüßler-Salz Nr. 9 eine große Hilfe sein.

Bei rheumatischen Beschwerden

Auch bei rheumatischen Erkrankungen ist häufig der Säuren-Basen-Haushalt nicht im Gleichgewicht. Zur unterstützenden Behandlung kann Schüßler-Salz Nr. 9 eingesetzt werden.

Gegen Muskelkater

Schüßler-Salz Nr. 9 gegen Muskelkater

Muskelkater entsteht durch winzige Verletzungen in den Muskeln. Schüßler-Salz Nr. 9 hilft, dass diese Mikroverletzungen gar nicht erst entstehen oder zumindest schnell wieder abheilen. Du kannst es direkt nach deiner sportlichen Betätigung einnehmen, um Muskelkater vorzubeugen.

Gegen Blasen- und Nierensteine

Wenn Harnsäure auskristallisiert, kann sie sich zu festen Nieren- oder Blasensteinen zusammenfügen. Kleine Nierensteine oder sogenannter Nierengrieß gehen häufig unbemerkt mit dem Urin ab. Größere Steine können jedoch schwere Koliken und im schlimmsten Fall Verletzungen im Harntrakt verursachen. Um den Körper bei der Ausscheidung der Nieren- und Blasensteine zu unterstützen, kannst du Schüßler-Salz Nr. 9 einsetzen. Bei starken Schmerzen solltest du trotzdem unbedingt einen Arzt einschalten.

Gegen sauren Schweiß

Wenn du stark schwitzt und der Schweiß säuerlich riecht, kann Schüßler-Salz Nr. 9 Abhilfe schaffen. Es reduziert die Säuren im Körper und hilft, diese auszuscheiden. Ist der Säuren-Basen-Haushalt wieder im Gleichgewicht, stößt der Körper nicht mehr so viele Säuren über den Schweiß ab. Das starke Schwitzen und vor allem der unangenehme Geruch lassen dann häufig nach.

Gegen Milchschorf und Kopfgneis

Viele Säuglinge haben in den ersten Lebensmonaten oder -jahren einen gelben schuppig-klebrigen Belag auf dem Kopf. Dieser sogenannte Milchschorf oder Kopfgneis ist zwar meist harmlos, aber unschön. Schüßler-Salz Nr. 9 kann helfen, den Schorf möglichst schnell loszuwerden. Einen Kinderarzt solltest du zurate ziehen, wenn der Milchschorf stark juckt oder das Kind allgemein krank wirkt.

Bei Atembeschwerden

Schüßler-Salz Nr. 9 kann helfen, Atemnotanfälle bei Asthma zu verringern. Diese treten bei vielen Betroffenen seltener auf, wenn der Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht ist. Da Asthma im schlimmsten Fall lebensbedrohlich sein kann, ist eine ärztliche Untersuchung und Behandlung dennoch wichtig.

Bei „Zuckersucht“

Viele Menschen haben ein so starkes Verlangen nach Süßigkeiten und süßem Gebäck, dass es schon fast als Sucht zu bezeichnen ist. Auf Zucker zu verzichten, fällt vielen enorm schwer. Wenn es dir auch so geht, kann Schüßler-Salz Nr. 9 dich dabei unterstützen, deinen Zuckerkonsum zu reduzieren.

Zum Abnehmen

Natrium phosphoricum zum Abnehmen

Schüßler-Salz Nr. 9 gilt als eines der Abnehmsalze. Es kann dich vor allem dann unterstützen, wenn Essen für dich auch psychische Bedürfnisse erfüllt. Falls du häufig dann isst, wenn du Trost brauchst, gestresst bist oder dich einsam fühlst, dann kann Natrium phosphoricum dich beim Abnehmen unterstützen. Außerdem regt Schüßler-Salz Nr. 9 den Stoffwechsel an. Die Überwindung einer „Zuckersucht“ ist ein weiterer wichtiger Baustein.

In der Schwangerschaft

Viele Frauen leiden in der Schwangerschaft besonders stark an Sodbrennen. Schüßler-Salz Nr. 9 kann diese lästigen Beschwerden verbessern. Auch bei der sogenannten Schwangerschaftsakne kann Natrium phosphoricum hilfreich sein. Bei diesem Problem kommt es durch die Hormonumstellung in der Schwangerschaft zu unreiner und fettiger Haut.

Gegen Müdigkeit und Schlafstörungen

Bei einem Mangel an Natriumphosphat kann es zu Einschlafschwierigkeiten und Schlafstörungen kommen. Viele Betroffene wachen außerdem immer wieder gegen 2 Uhr in der Nacht auf. Selbst bei genügend Nachtschlaf kann es durch die Säurebelastung zu chronischer Müdigkeit und Schlappheit kommen. Schüßler-Salz Nr. 9 kann helfen, deinen Schlaf zu verbessern, sodass du dich wieder fitter und leistungsfähiger fühlst.

Für deine Frühjahrskur

Der Frühling ist die optimale Zeit für eine Reinigungs- und Abnehmkur. Jetzt stellen sich Körper und Psyche wieder auf die wärmere, aktivere Jahreszeit um und wir haben wieder mehr Freude an Bewegung. Deshalb fällt das Abnehmen jetzt besonders leicht. Bewege dich möglichst viel an der frischen Luft, ernähre dich gesünder und ergänze die Frühjahrskur mit Schüßler-Salz Nr. 9, um deinen Stoffwechsel anzuregen und „Schlacken“ loszuwerden.

Bei Aggression und Reizbarkeit

Starrsinn, Aggression, Reizbarkeit und häufiger Ärger sind typisch bei einem Mangel an Natrium phosphoricum. Die Betroffenen reagieren leicht „sauer“ und geraten dadurch in Konflikt mit anderen. Außerdem leiden sie selbst unter ihrem Ärger. Wenn du diese Symptome loswerden möchtest, kann Schüßler-Salz Nr. 9 hilfreich sein. Es entspannt dich ein wenig und sorgt für mehr Gelassenheit.

Bei schwachem Selbstwertgefühl

Schüßler-Salz Nr. 9 bei schwachem Selbstwertgefühl

Du hast Minderwertigkeitsgefühle und hältst dich selbst für unfähig, dumm oder anderweitig schlecht? Dann kann Schüßler-Salz Nr. 9 für dich passend sein. Es hilft dabei, ein gesundes Selbstwertgefühl aufzubauen und positive Gefühle dir selbst gegenüber zu verstärken. Falls die Behandlung mit dem Schüßler-Salz nicht ausreicht und du unter deinen Minderwertigkeitsgefühlen leidest, solltest du einen Arzt oder Psychotherapeuten ansprechen. Natrium phosphoricum kann dann eine mögliche Behandlung unterstützen.

Für bessere Abgrenzung

Übergewicht und saurer Schweiß können im übertragenen Sinne auch mit dem Wunsch nach Distanz in Zusammenhang stehen. Wenn es dir psychisch nicht gut gelingt, deine Grenzen zu schützen, unterstützt dich dein Körper möglicherweise auf diese Weise.

Schüßler-Salz Nr. 9 kann dir helfen, dich besser abzugrenzen. Wenn es dir leichter gelingt, deine eigenen Grenzen und die der anderen anzuerkennen und zu wahren, brauchst du die körperlichen Schutzfunktionen irgendwann nicht mehr. Dann fällt das Abnehmen leichter und der unangenehm riechende Schweiß wird weniger.

Hinweise zur Einnahme von Natrium phosphoricum

Hinweise zur Einnahme von Natrium phosphoricum

Schüßler-Salz Nr. 9 wird üblicherweise in der Potenz D6 eingenommen. Die Menge hängt vom individuellen Fall ab. Häufig genügen aber ein bis drei Tabletten pro Tag, für Kinder entsprechend weniger. Die optimale Einnahmezeit ist abends nach 19 Uhr. Neben den Tabletten und Tropfen stehen dir auch Cremes und Salben zur äußerlichen Anwendung zur Verfügung.

Nebenwirkungen sind durch Natrium phosphoricum nicht zu erwarten. Du solltest allerdings vorsichtig sein, wenn du eine Laktose- oder Glutenunverträglichkeit hast:

  • Bei einer Glutenunverträglichkeit kannst du auf Tabletten zurückgreifen, die Kartoffel- statt Weizenstärke verwenden. Frage gezielt nach glutenfreien Produkten.
  • Bei einer Laktoseunverträglichkeit musst du auf die Schüßler-Salz-Tabletten ganz verzichten. Du kannst aber stattdessen Tropfen verwenden. Eine Tablette entspricht etwa fünf Tropfen.

Um die Wirkung von Schüßler-Salz Nr. 9 optimal zu unterstützen, solltest du auf eine basische Ernährung achten. Das sind die wichtigsten Ernährungsaspekte:

  • Reduziere die Menge an Fleisch und Wurst.
  • Iss stattdessen viel Gemüse, die meisten Sorten sind basisch.
  • Ersetze Weißmehlprodukte so oft wie möglich durch die Vollkornvariante.
  • Verzichte möglichst weit auf Süßigkeiten, Kuchen und Kekse.
  • Trinke Alkohol höchstens in Maßen. Noch besser ist es, du verzichtest für eine Weile ganz auf alkoholische Getränke.
  • Achte auf eine ausreichende Menge an Flüssigkeit in Form von Wasser oder Kräutertees.
16 votes, average: 4,60 out of 516 votes, average: 4,60 out of 516 votes, average: 4,60 out of 516 votes, average: 4,60 out of 516 votes, average: 4,60 out of 5 (16 votes, average: 4,60 out of 5)
You need to be a registered member to rate this.
Loading...