Skip to main content

Jojobaöl: 4 Wirkungen & 6 Anwendungen für Haut und Haare

Immer wieder wird Jojobaöl als Bestandteil verschiedenster Kosmetika gelistet. Aber was ist Jojobaöl eigentlich, und wie gesund ist es wirklich? Im Folgenden erfährst du alles über das vielseitige Öl, von seinen Inhaltsstoffen über Wirkungen und Anwendung bis zu Tipps beim Kauf.

Was Jojobaöl eigentlich ist

Was Jojobaöl eigentlich ist

Jojobaöl wird aus den Samen des gleichnamigen Strauches gewonnen. Der Jojobastrauch siedelt in Wüsten und Halbwüsten und war ursprünglich vorrangig in Nordamerika verbreitet. Im Rahmen der zunehmenden Kommerzialisierung wurde der Strauch dann auch außerhalb der USA, beispielsweise in Südamerika, Australien und im arabischen Mittelmeerraum, angesiedelt. Die aus den Samen des Jojobastrauches gewonnene Substanz, die sich besonders in der natürlichen Kosmetik größter Beliebtheit erfreut, ist eigentlich weniger ein Öl als ein natürliches Wachs, das sich bei Zimmertemperatur verflüssigt.

Daher weist es eine andere biochemische Zusammensetzung als herkömmliches Pflanzenöl auf, die ihm besondere Eigenschaften verleihen. Das klare, goldene Flüssigwachs zeichnet sich beispielsweise durch seinen natürlichen dezenten Duft und seine extrem lange Haltbarkeit – bis zu 25 Jahren – aus. Aber warum wird das Öl so gerne als Zusatzstoff in natürlichen Kosmetika verwendet? Im Folgenden erfährst du alles über die kostbaren Inhaltsstoffe des Wachses.

Inhaltsstoffe von Jojobaöl

Inhaltsstoffe von Jojobaöl

Schon die indigenen Völker Nordamerikas machten sich die pflegende und heilende Wirkung des Jojobastrauches zunutze und stellten aus den Samen eine Paste her, die sie zu medizinischen und kosmetischen Zwecken nutzten. Kein Wunder, denn die Samen, aus denen heutzutage Jojobaöl gepresst wird, enthalten viele kostbare Inhaltsstoffe.

Vitamin E

Zu den wichtigsten, pflegenden Bestandteilen von Jojobaöl gehört Vitamin E. Vitamin E wird auch als "Zellschutz"-Vitamin bezeichnet, denn es nimmt essentielle Aufgaben bei der Stärkung des Immunsystems wahr: Es fängt und neutralisiert schädliche Moleküle, sogenannte freie Radikale, die deine Zellen angreifen. Dadurch lösen sie eine vorzeitige Alterung der Zelle aus und können sogar gefährliche Mutationen bewirken. Vitamin E verhindert das und bildet zusammen mit den Vitaminen A und C sowie dem Mineralstoff Zink einen der Hauptakteure deiner Immunabwehr.

Vitamin E schützt deine Zellen jedoch nicht nur von innen, sondern auch von außen. Das Vitamin hat eine besonders förderliche Wirkung auf deine Hautzellen. Indem es freie Radikale abwehrt, bewahrt es nämlich deine Haut davor, vorzeitig zu altern. Gleichzeitig versorgt es sie mit Feuchtigkeit und kräftigt die Hautzellen, wodurch diese elastisch und widerstandsfähig bleiben. Das Vitamin wirkt zudem antientzündlich und unterstützt deine Haut bei der Bekämpfung von Krankheitserregern und in der Wundheilung.

Provitamin A

Provitamin A ist eine Substanz aus natürlichen Pflanzenstoffen, aus denen dein Körper bei Bedarf das lebensnotwendige Vitamin A bilden kann. Es bildet also eine Vorstufe von Vitamin A, daher die Vorsilbe "pro". Ebenso wie Vitamin E nimmt auch Vitamin A maßgeblich Einfluss auf die Haut. Denn es wird innerhalb deiner Hautzellen in Vitamin-A-Säure, auch Tretinoin genannt, umgewandelt. Diese Säure bewirkt, dass sich die oberste Hautschicht löst und neue Hautzellen gebildet werden. Sie hat also quasi einen Peelingeffekt von innen heraus, entfernt abgestorbene oder überalterte Hautpartikel und sorgt dafür, dass junge, straffe Hautzellen nachkommen.

Da Vitamin A zusammen mit Vitamin E im Kampf gegen zellschädigende Moleküle aktiv ist, schützt es deine Zellen vor vorzeitiger Alterung und versorgt sie zusätzlich dazu mit Feuchtigkeit. Das Vitamin sorgt nicht nur für die Erneuerung deiner Haut, es hält die jungen Hautzellen auch frisch und gesund.

B-Vitamine

Neben Vitamin A und Vitamin E enthält Jojobaöl außerdem verschiedene Wirkstoffe aus der Gruppe der B-Vitamine. Der Vitamin-B-Komplex besteht aus verschiedenen Substanzen, die auf unterschiedlichste Bereiche deines Körpers Einfluss nehmen, zum Beispiel die Bildung von Erbgut und Blut, die Funktion von Nervenzellen, den Eiweissstoffwechsel oder die Sauerstoffversorgung. Im Hinblick auf die wohltuende Wirkung des Wachses sind vor allem Vitamin B5 und Vitamin B6 von Bedeutung.

Während ersteres Falten vorbeugen soll, reguliert letzteres den Talgfluss der Haut. Talg ist eine fetthaltige Substanz, die in den Talgdrüsen deiner Haut hergestellt wird. Eigentlich soll er deine Haut mit Feuchtigkeit versorgen und schützen. Häufig ist die Talgproduktion jedoch gestört. In diesem Fall kann es zu trockener Haut kommen, oder auch zu Hautunreinheiten aufgrund einer übermäßigen Talgproduktion. Im schlimmsten Fall kann sich eine ernstzunehmende Hautkrankheit wie Akne entwickeln. Jojobaöl trägt mit seinen Wirkstoffen dazu bei, deine Haut jung und rein zu halten.

Wirkungen von Jojobaöl

Wirkungen von Jojobaöl

Die kostbaren Inhaltsstoffe und die günstige Zusammensetzung von Jojobaöl machen das natürliche Wachs zu einem wertvollen Helfer bei medizinischen und kosmetischen Beschwerden. Im Folgenden erfährst du alles über die interessantesten Wirkungen des Wachses.

Feuchtigkeitspflege für Haar & Gesicht

Jojobaöl ist besonders in der Kosmetikindustrie ein häufig verwendeter Pflegestoff. Das ist kein Zufall, denn die Nährstoffe des Öls wirken sich in besonders vorteilhafter Weise auf Haut und Haar aus. Während Vitamin E und verschiedene B-Vitamine deine Hautzellen mit Feuchtigkeit versorgen, stärken und schützen, bewirkt Vitamin A die Erneuerung der Hautzellen. Außerdem schützt es sie zusammen mit Vitamin E vor Bakterien und Pilzen, die unangenehme Infektionen hervorrufen können. Auf diese Art ist Jojobaöl besonders zur Pflege und Behandlung strapazierter, angegriffener und trockener Hautzellen geeignet.

Natürlicher Schutz vor Infektionen

Jojobaöl versorgt deine Haut nicht nur mit Feuchtigkeit und sorgt dafür, dass abgestorbene Hautschüppchen durch neue, frische Zellen ersetzt werden. Es schützt dein größtes Organ, die Haut, auch vor unangenehmen oder gar gefährlichen Infektionen, zum Beispiel durch Pilze und Bakterien. Deine Haut ist mit unzähligen Mikroorganismen besiedelt. Diese sind nicht schädlich, sondern erfüllen oft wichtige Funktionen und sind Teil deiner natürlichen Hautbarriere.

Problematisch kann es jedoch werden, wenn die einzelnen Bestandteile dieses Mikrokosmos´ aus dem Gleichgewicht geraten. Dadurch können Bakterien und Pilzsporen, die für gewöhnlich nicht schädlich sind, Entzündungen auslösen oder bestehende Infektionen, zum Beispiel Hautunreinheiten, befeuern. Der Einbau von Jojobaöl in deine tägliche Pflegeroutine oder eine gezielte Behandlung bereits bestehender Entzündungen mit dem Wachs können dabei helfen, Infektionen zu verringern und die Gesundheit deiner Haut zu stärken.

Sanfte Wundbehandlung

Besonders das in Jojobaöl enthaltene Vitamin A und Vitamin E sorgen dafür, dass das Öl eine entzündungshemmende und antimykotische Wirkung entfaltet. Dadurch trägt es dazu bei, die natürliche Barriere deiner Haut zu stärken und im Gleichgewicht zu halten und verhindert störende Infektionen. Doch das kostbare Wachs schützt dich nicht nur vor Entzündungen und Hauterkrankungen. Es kann auch zur Wundbehandlung eingesetzt werden.

Denn die in dem Wachs enthaltenen Vitamine beugen nicht nur Wundinfektionen vor, sie unterstützen auch den Heilungsprozess, in dem sie die Bildung von Kollagen begünstigen. Kollagene sind sogenannte Strukturproteine, also Substanzen, die dein Körper gezielt zum Aufbau organischer Strukturen nutzt, darunter auch deine Haut. So hilft das potente Öl, lästige Kratzer, Stiche und Schnitte schneller zum Abheilen zu bringen und Narben vorzubeugen.

Wirksam gegen Akne & Hautunreinheiten

Wirksam gegen Akne und Hautunreinheiten

Besonders im Jugendalter leiden viele Menschen, Frauen wie Männer, an unreiner Haut. Während die Beschwerden in der Regel mit dem Eintritt ins Erwachsenenalter abnehmen, leiden manche Personen auch nach der Pubertät an lästigen Hautunreinheiten. Viele Betroffene schämen sich, dabei ist Akne auch bei Erwachsenen in den seltensten Fällen das Ergebnis mangelnder Hygiene. Stattdessen handelt es sich um eine weit verbreitete Hautkrankheit, die viele Ursachen haben kann. Zu den häufigsten Ursachen gehört eine gestörte Talgproduktion. In den meisten Fällen führt eine übermäßige Aktivität der Talgdrüsen dazu, dass Poren verstopfen und sich entzünden. Dadurch entstehen Pickelchen und Pusteln, die in schweren Fällen medikamentös behandelt werden müssen.

In vielen anderen Fällen leistet allerdings schon die richtige Hautpflege zusammen mit ärztlicher Behandlung einen entscheidenden Beitrag, um störende Unreinheiten in den Griff zu bekommen. Hier kommt Jojobaöl ins Spiel. Wenn du an Hautunreinheiten leidest, ist das Öl vor allem aus zwei Gründen für dich interessant: Erstens wirkt es antientzündlich. Es verhindert also die Entstehung neuer Infektionen, die sich in Pickeln äußern, und hilft bestehenden Entzündungsherden beim Abheilen. Zweitens enthält Jojobaöl verschiedene Vitamine aus dem B-Komplex. Das ist vor allem deswegen relevant, weil diese Vitamine die Talgproduktion regulieren. Sie können somit einer Überproduktion entgegen wirken und damit eine der häufigsten Entstehungsursachen von Akne bekämpfen oder zumindest eindämmen.

Anwendungen von Jojobaöl

Anwendungen von Jojobaöl

Jojobaöl wirkt gegen Infektionen und Hautunreinheiten, reguliert die Talgproduktion und spendet deiner Haut Jugendlichkeit und Frische. Doch wie lässt sich das Flüssigwachs anwenden, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen? Das erfährst du im Folgenden.

Anwendung als Feuchtigkeitspflege

Jojobaöl ist eine potente Feuchtigkeitspflege. Es versorgt deine Hautzellen mit Feuchtigkeit, stärkt sie, schützt sie vor Bakterien und Schadstoffen und hilft ihnen bei der Erneuerung. Das betrifft nicht nur die Haut in deinem Gesicht, auch deine Lippen, deine Kopfhaut und dein Haar selbst können massiv von dem Wachs profitieren. Du kannst es zum Beispiel in flüssiger als auch in etwas festerer Form auf deine Lippen auftragen und als Lippenbalsam benutzen. Darüber hinaus kannst du ein paar Tropfen des Öls zur täglichen Feuchtigkeitspflege in dein angefeuchtetes Gesicht einmassieren.

Bei trockener, juckender und schuppender Kopfhaut solltest du einige Esslöffel Jojobaöl auf deiner feuchten Kopfhaut verteilen und einmassieren, anschließend 20 Minuten einwirken lassen und danach ausspülen. Bei trockenem Haar oder Spliss solltest du das Öl dagegen sanft in handtuchtrockene Spitzen und Längen kneten, 30 Minuten einwirken lassen und hinterher ausspülen. Jojobaöl wirkt bereits in geringen Mengen und pur sehr gut. Du kannst aber mit der jeweiligen Dosis des Öls nach Belieben experimentieren und es zur besseren Wirksamkeit mit anderen kosmetischen Ölen, zum Beispiel Kokosöl oder Arganöl, vermischen.

Anwendung gegen Infektionen

Als Bestandteil deiner täglichen Pflegeroutine trägt das exotische Wachs dazu bei, deine Hautbarriere im Gleichgewicht zu halten und Entzündungen zu verhindern. Zu diesem Zweck kannst du täglich bis zu sechs Tropfen des Öls in deinen sauberen Handflächen verteilen und sanft auf deine feuchte Gesichtshaut auftragen. Durch eine sanfte Massage dringt das Öl in die Haut und bildet einen unmerklichen, schützenden Film. Jojobaöl ist aber auch zur natürlichen Behandlung bereits bestehender Infektionen einsetzbar. Wenn du nicht direkt zur Apotheke oder zum Arzt willst, kannst du bei Fuß- oder Nagelpilz zweimal täglich einige Tropfen auf die betroffene Stelle geben, um die Entzündung zu behandeln. Falls sich der Pilzbefall trotz dieser Behandlung nicht in absehbarer Zeit bessert, solltest du allerdings medizinischen Rat einholen.

Anwendung zur Wundbehandlung

Bei kleineren Hautläsionen wie Schnitten, Kratzern oder Stichen ist Jojobaöl ein natürliches Hilfsmittel, um die Wundheilung anzuregen und den Heilprozess zu beschleunigen. Das liegt vor allem an den antientzündlichen Eigenschaften des "flüssigen Goldes", die Bakterien und Pilze bekämpfen und so dem Befall der Wunde durch Krankheitserreger vorbeugen. Ist es bereits zu einer kleinen Infektionen gekommen, tragen die antibakteriellen und antimykotischen Fähigkeiten des Öls dazu bei, die Entzündung zu lindern und schneller abklingen zu lassen.

Um diesen Effekt zu nutzen, kannst du ein paar Tropfen des Wachses auf betroffene Stellen auftragen und leicht einmassieren. Grundsätzlich lässt sich Jojobaöl am besten als natürliches Wundheilmittel bei kleinen, punktuellen Verletzungen einsetzen. Dennoch lässt es sich ebenfalls gewinnbringend bei entzündlichen Hauterkrankungen wie Akne einsetzen, die oft größere Hautpartien befallen.

Anwendung gegen Unreinheiten

Anwendung gegen Unreinheiten

Jojobaöl ist ein wertvolles Hilfsmittel im Kampf gegen Hautunreinheiten. Das gilt sowohl für nervige Mitesser als auch schmerzhafte Akne-Pusteln. Um Unreinheiten zum Abklingen zu bringen oder die natürliche Balance deiner Haut positiv zu beeinflussen, kannst du das Wachs auf zweifache Weise verwenden. Zum einen kannst du es je nach Bedarf punktuell auf Unreinheiten auftragen. Ein bis zwei Tropfen Jojobaöl sollten dabei für eine Stelle vollkommen ausreichen. Tupfe das Wachs mit einem sauberen Finger oder einem Wattestäbchen sanft auf die Unreinheit und verreibe es ein wenig. Durch seine antientzündliche Wirkung kann das Öl dabei helfen, Schwellungen und Rötungen zu verringern und Pickel schneller abheilen zu lassen.

Zum anderen kannst du Jojobaöl auch zu einem festen Bestandteil deiner täglichen Pflegeroutine machen. Dies bietet sich insbesondere an, wenn du nicht nur vereinzelt, sondern großflächig mit störenden Unreinheiten zu kämpfen hast. Zu diesem Zweck solltest du fünf bis sechs Tropfen des Öls auf deine sauberen Handflächen geben und leicht verreiben, dadurch lässt es sich hinterher besser in deinem Gesicht verteilen. Anschließend massierst du das Wachs sanft in dein Gesicht ein. Dadurch wird es großflächig verteilt und kann seine schützende, stärkende und heilende Wirkung in deinem gesamten Gesicht entfalten. Natürlich kannst du beide Methoden auch kombinieren, indem du Jojobaöl in deine Pflegeroutine aufnimmst und das Wachs zusätzlich punktuell zur Behandlung einzelner Entzündungsherde einsetzt.

Anwendung als natürlicher Make-Up-Entferner

Anwendung als natürlicher Make-Up-Entferner

Make-Up ist für viele Personen ein gerne genutztes Hilfsmittel, um kleinere Imperfektionen zu kaschieren und sich in der eigenen Haut im wahrsten Sinne des Wortes wohler zu fühlen. Doch zu einem guten Make-Up gehört auch ein ebenso gutes Mittel, um die Schminke anschließend wieder zu entfernen. Das ist wichtig, weil Make-Up – auch, wenn es hochwertig und optimal auf deinen Hauttyp abgestimmt ist – auf Dauer deine Haut austrocknen und reizen kann. Dadurch wird das empfindliche Gleichgewicht deiner Haut gestört, wodurch sie anfälliger für Bakterien und Infektionen wird. Zudem können nicht entfernte Make-Up-Reste, insbesondere in Verbindung mit Schweiß und anderen Pflegeprodukten, Poren verstopfen und so die Entstehung neuer Unreinheiten fördern. Rückstände von Augen-Make-Up können zudem die Augen reizen, austrocknen und deine Wimpern abbrechen lassen.

Herkömmliche Make-Up-Entferner sind aggressiv

Doch trotz der Bedeutung eines potenten Make-Up-Entferners fällt es vielen Leuten schwer, ein geeignetes Mittel zu finden. Ob Tücher oder Flüssigkeiten, herkömmliche Abschminkmittel nämlich sind ihrerseits oft aggressiv und können etwa die Haut austrocknen oder reizen. Hier bietet sich Jojobaöl als gesunde und natürliche Alternative an. Aufgrund der darin enthaltenen Fette ist das dezent duftende Wachs in der Lage, auch hartnäckige Make-Up-Reste sanft zu entfernen. Gleichzeitig pflegen die Vitamine der Jojoba-Saat sanft deine strapazierte Haut.

Jojobaöl als natürlicher Make-Up-Entferner

Wenn du das Öl als Make-Up-Entferner nutzen willst, verwende ein paar Tropfen des flüssigen Wachses und verteile diese mit sanften Bewegungen in deinem Gesicht. Das Make-Up sollte sich lösen, während du das Öl einmassierst. Nimm das Öl mit der Schminke mithilfe feuchter Wattepads oder eines feuchten Waschlappens von deinem Gesicht und wiederhole den Vorgang, bis auf der Baumwolle keine Spur von Schminke mehr zu sehen ist. Anschließend kannst du dein Gesicht anfeuchten und ein paar Tropfen Jojobaöl als Feuchtigkeitspflege einmassieren. Bei Augen-Make-Up verfährst du ebenso. Sei hier besonders vorsichtig mit dem Einmassieren des Öls, um das Auge nicht zu reizen und keine Wimpern abzubrechen. Am besten massierst du das Wachs in streichenden Bewegungen vom Innenwinkel des Auges nach außen oder nach unten, wenn du Mascara lösen möchtest.

Jojobaöl als zusätzlicher Sonnenschutz

Jojobaöl als zusätzlicher Sonnenschutz

Der Sommer ist da und kommt mit vielen Verlockungen: Lange Spaziergänge im Sonnenschein, Ausflüge an den Badesee und Strandurlaube. Kein Wunder, dass wir uns so gerne in der Sonne aufhalten: Durch die UV-Strahlung, also die ultra-violetten Lichtstrahlen, die sich außerhalb des menschlichen Sichtfeldes befinden, produziert dein Körper das lebenswichtige Vitamin D. Das beeinflusst nicht nur deine körperliche, sondern auch deine psychische Gesundheit entscheidend.

Risikofaktor Sonneneinstrahlung

Allerdings kann das wohltuende Sonnenlicht auch Risiken bergen. Zumindest dann, wenn wir uns zu lange und ohne ausreichenden Schutz der UV-Strahlung aussetzen. Dann kann es nämlich passieren, dass diese unsere Hautzellen schädigt und sogar zerstört: Ein Sonnenbrand entsteht. Was unspektakulär klingt, kann gravierende Folgen haben: Sonnenbrände fördern die Hautalterung und lassen die Haut somit schnell verbraucht wirken. Noch schlimmer aber ist, dass sie zu den Hauptauslösern für Hautkrebs gehören, der im schlimmsten Fall tödlich sein kann.

Natürlicher Schutz vor UV-Strahlung

Um dich vor Zellmutationen und Krebserkrankungen zu schützen, solltest du dich stets nur mit ausreichendem Sonnenschutz in direkte Sonneneinstrahlung begeben. Sonnencremes bieten häufig einen wirksamen Schutz, doch vielen Leuten missfällt das schwere, ölige Gefühl, das viele Cremes auf der Haut zurücklassen. Jojobaöl kann hier eine sinnvolle Ergänzung sein, denn das Öl verfügt über einen geringen, aber natürlichen Lichtschutzfaktor von vier LSF. Wenn du dich großzügig mit dem zart duftenden Wachs einreibst, verpasst du dir nicht nur eine extra Portion Sonnenschutz. Du schützt deine Hautzellen auch vor den fettigen Ablagerungen der Cremes und hilfst so, Unreinheiten durch verstopfte Poren vorzubeugen.

Natürliche Bräunungshilfe

Es ist gar nicht so einfach, ohne Sonnenbrand eine schöne, gleichmäßige Sommerbräune zu gewinnen. Hast du jedoch durch umsichtiges Sonnenbaden einen sommerlichen Hautton ergattert, lohnt es sich natürlich, die gesunde Bräune zu bewahren. Auch dabei kann Jojobaöl dir helfen: Indem es deine Hautzellen schützt und stärkt, konserviert es das in den Zellen enthaltene Melanin. Das ist der natürliche Farbstoff, der deinen Hautton bestimmt. Je mehr Melanin sich in deinen Zellen befindet, desto dunkler der Hautton. Wenn du dich regelmäßig mit einer Massage des kostbaren Flüssigwachses verwöhnst, tust du Körper und Seele etwas Gutes und bewahrst gleichzeitig noch lange deine Sommerbräune.

Jojobaöl kaufen

Jojobaöl kaufen

Jojobaöl gehört zu den natürlichen Heilmitteln und Pflegeprodukten, deren Wirkung sehr gut belegt ist. Wenn du die Wirkung des Wachses selbst einmal ausprobieren möchtest, lohnt sich der Kauf von purem Jojobaöl. Denn es gibt viele gute Gründe, warum du dir das Öl in Reinform zulegen solltest.

Darum lohnt sich der Kauf

Durch seine kostbaren Inhaltsstoffe ist Jojobaöl als natürliches Pflegemittel nicht nur unheimlich wirksam, sondern auch extrem vielseitig und gleichzeitig schonend zu deinem Körper. Damit hat das goldene Wachs vergleichbaren Kosmetika aus der industriellen Herstellung einiges voraus. Dabei wird bei industriell hergestellten Mitteln oft damit geworben, dass sie neben anderen Komponenten auch Jojobaöl beinhalten. Aber egal, ob du das Wachs als Feuchtigkeitspflege für Haut und Haar, als natürlichen Make-Up-Entferner oder Hilfsmittel gegen Hautunreinheiten verwenden möchtest, pur ist die Wirkung des nordamerikanischen Exportschlagers oft am besten. Denn in dieser Form bietet Jojobaöl die größtmöglichen Vorteile, ohne deine Haut durch andere Kosmetika zu reizen und zu irritieren.

Wo es Jojobaöl gibt

Wenn du Jojobaöl einmal ausprobieren möchtest, hast du verschiedene Möglichkeiten, um das Wachs zu erwerben. Du findest es sowohl online als auch im Einzelhandel, wo es vor allem in Drogeriemärkten, Reformhäusern und Bio-Läden mit Make-Up-Abteilung zu finden ist. Doch auch in Kosmetikgeschäften, Parfümerien oder Apotheken könntest du Glück haben. Im Folgenden erfährst du, worauf du beim Kauf achten solltest.

So viel solltest du investieren

Mittlerweile gibt es ein großes Angebot an Jojobaöl, du kannst dir daher viele Optionen ansehen und dich dann für das Produkt entscheiden, das dir am meisten zusagt. Dabei solltest du auf jeden Fall auf die Qualität achten, die sich auch im Preis niederschlägt. 100 Milliliter kosten meist zwischen zehn und fünfzehn Euro. Angesichts seiner vielseitigen Einsatzmöglichkeiten und seiner Ergiebigkeit – oft reichen wenige Tropfen pro Anwendung – erscheint dieses Preisniveau angemessen, günstigeren Produkten solltest du mit Vorsicht begegnen.

Jojobaöl nativ und kaltgepresst

Am besten greifst du zu kaltgepresstem, nativen Jojobaöl. Diese beiden Attribute besagen, dass das Wachs bei der Produktion so wenig wie möglich verarbeitet und schonend hergestellt wurde, nämlich ohne die Einwirkung von Hitze. Dadurch verringert sich das Risiko, dass bei der Herstellung kostbare Inhaltsstoffe verloren gegangen sind, und das Öl wirkt umso besser.

Darum lohnt sich Bio-Qualität

Falls du die Möglichkeit dazu hast, solltest du überlegen, zu einer Bio-Variante zu greifen. Das ist vielleicht etwas teurer als herkömmliches Jojobaöl, aber dafür sind die Qualitätsstandards bei der Produktion höher. Das dabei entstehende Wachs ist nicht nur hochwertiger als andere Formen des Öls, es wurde auch möglichst umweltschonend produziert. Das ist wichtig, weil beim Anbau des Jojobastrauchs häufig viel Wasser verbraucht wird und das Wachs einen weiten Transportweg zurücklegen muss, bis du es erwerben kannst. Ein Produkt mit Bio-Siegel garantiert darum nicht nur die bestmögliche Qualität für dich selbst, auch der Umwelt tust du so einen Gefallen. Da kannst du dich bei der Anwendung des kostbaren Jojobaöls gleich doppelt wohl fühlen.

12 votes, average: 4,50 out of 512 votes, average: 4,50 out of 512 votes, average: 4,50 out of 512 votes, average: 4,50 out of 512 votes, average: 4,50 out of 5 (12 votes, average: 4,50 out of 5)
You need to be a registered member to rate this.
Loading...

Auch interessant